Forschungspreis 2014 „Intensivmedizin" verliehen

Dr. Andreas Drolz

Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) hat auf der 46. gemeinsamen Jahrestagung mit der Österreichischen Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensivmedizin und Notfallmedizin (ÖGIAIN) in Salzburg den Forschungspreis „Intensivmedizin“ vergeben.

Der mit 5000 Euro dotierte Preis, der für besondere wissenschaftliche experimentelle und klinische Arbeiten auf dem Gebiet der internistischen und allgemeinen Intensivmedizin verliehen wurde, ging an Dr. Andreas Drolz, tätig in der Klinik für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf, für die Arbeit „Statin therapy is associated with reduced incidence of hypoxic hepatitis in critically ill patients”.

Zurück