Wer kann Mitglied werden?

  • Ärzte, Wissenschaftler und Angehörige anderer medizinischer Fachberufe sowie Medizinstudierende, die in der klinischen und/oder theoretischen Internistischen Intensivmedizin und Notfallmedizin tätig sind, werden wollen oder waren.
  • Personen, die durch ihre Mitgliedschaft die wissenschaftliche Entwicklung der internistischen Intensivmedizin fördern wollen.
  • Personen, deren Interessen mit den Belangen des Vereins korrespondieren (siehe Satzung)

 

 

Welche Vorteile enstehen durch die Mitgliedschaft?

  • Sie erhalten ein kostenloses Abonnement der Zeitschrift "Medizinische Klinik – Intensivmedizin und Notfallmedizin". Der reguläre Abonnementpreis beträgt 225 Euro zzgl. Versand (Inland 29 Euro; Ausland 48 Euro)
  • Sie erhalten ein kostenloses Abonnement der Zeitschrift "Intensiv News (Österreich)".
  • Mitglieder werden in wissenschaftlichen und medizinischen Fragen beraten, sowie wissenschaftlich und medizinisch aus-, fort- und weitergebildet
  • Reduzierte Teilnahmegebühren bei ausgesuchten medizinischen und wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Mitglieder der DGIIN haben über die Homepage der Gesellschaft Zugriff auf alle Artikel der Medizinische Klinik – Intensivmedizin und Notfallmedizin im Volltext.

Welche Leistungen muß ich als Mitglied erbringen?

  • Einfache Mitglieder haben einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 85,00 EUR zu entrichten (siehe Satzung)

Werden Sie Mitglied

...indem Sie den Online-Mitgliedsantrag ausfüllen und abschicken oder indem Sie den Offline-Mitgliedsantrag ausdrucken, ausfüllen und an die auf dem Formular angegebene Adresse per Post oder Fax senden.

Bitte lesen Sie vor der Beantragung der Mitgliedschaft in jedem Fall die Satzung der DGIIN aufmerksam durch.

Haben Sie einen Aufnahmeantrag gestellt, so entscheidet der Vorstand der DGIIN bei seiner nächsten Sitzung über Ihre Aufnahme in die Gesellschaft. Sie bekommen vorab aber - nach Prüfung Ihrer Angaben - eine Bestätigung per Email.

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen auf die Angabe einer Email-Adresse als primäre Kommunikationsplattform bestehen müssen.